Danke für die letzten "Biermonate" und "Auf geht´s!"

Liebe Freundinnen und Freunde meiner Biere! Ich möchte mich bei Euch allen für Euer Interesse an meinem neuesten Herzensthema danken, dass ihr meine Biere verkostet und gekauft (!)  und mir rückgemeldet habt, was Euch schmeckte, was aus Eurer Sicht nicht ganz dem entspricht, was ihr erhofft und erwartet habt bzw. ihr Euch noch wünscht. So habe ich Gelegenheit, in meinen Rezepten und in der Brauerei zu arbeiten, um die Biere zu verfeinern und dem näher zu bringen, was Sie/ihr und ich erwarten. Dabei liegt es in der Natur der Sache, dass nicht jedem alles schmeckt und es gerade die aktuelle Entwicklung mit sich bringt, dass Biere entstehen, die nicht dem Mainstream entsprechen und damit dem Einheitsgebräu widersprechen. Besonders möchte ich mich bei allen bedanken, die mir die Gelegenheit geben, meine Biere herzustellen und in Umlauf zu bringen! Für das kommende Jahr gibt es zunächst die Bearbeitung des "Hopfenheiter", eines IPA, das schon länger in der Warteschleife steht. Schwarz wie die Nacht, Mödlinger Lager und Citra PA werden kleinere Aktualisierungen erfahren. Derzeit arbeite ich an einem Witbier und denke über meine Interpretation eines belgischen "Blond" nach. In jedem Fall gibt es immer was zu tun und ich freue mich auf viele Begegnungen, Gespräche, Lachen, Nachdenken, ... im neuen Jahr. Herzlich alles Gute und Prost!