CITRA PALE ALE

Ein besonderes Verdienst der neuen Bierleidenschaft rund um die Craftbierszene ist die Verwendung amerikanischer, australischer, neuseeländischer und besonders aromatischer heimischer Hopfen bzw. der intensiven Neuzüchtung von Hopfen in den bekannten europäischen Anbaugebieten. 

Eines dieser Wunder der Natur ist der amerikanische Hopfen Citra, der in der Geschmacksbeschreibung Noten von Limette, Grapefruit und natürlich Zitrone aufweist. Zudem besitzt er eine kräftige Bittere, die man je nach Braurezept betonen und herausarbeiten kann. Aus meiner Sicht bietet es sich an, diesen Hopfen in sogenannten Singlehops (Biere, die mit nur einem Hopfen gebraut werden) zu betonen. 

Die Fruchtigkeit dieses Hopfens kommt in meinem Pale Ale = helles [pale], obergäriges   Bier [Ale] gut zur Geltung. Der Duft (!) des Bieres, die Klarheit im Antrunk und die Kombination aus Bittere, Citrusfruchtigkeit und einem angenehmen Mundgefühl überraschen manche beim ersten Kosten. Die trockene Vergärung mithilfe einer amerikanischen Hefe machen dieses Bier erfrischend und so genussvoll zu trinken. 

Prost!

Obergäriges Vollbier,
Zutaten: Wasser, Gerstenmalz,  Haferflocken, Hopfen (Citra), obergärige Hefe