Pale Ales haben frischen Wind in die österreichische Bierlandschaft gebracht und langsam werden die Bezeichnungen India Pale Ale (IPA), American oder English Pale Ale oder auch nur Pale Ale bekannter. Der Begriff leitet sich vom hellen Malz ab, mit dem man im 19. Jahrhundert in England begann, Bier zu brauen und damit auch helle Biere erzeugen zu können. Dies wurde übrigens durch den Einsatz von Koks beim Darren des Malzes möglich gemacht.

India Pale Ales (IPA) sind stark gehopfte Biere, die sich durch eine starke Bittere und die Verwendung unterschiedlicher Aromahopfen auszeichnen. Ich verwende diese Hopfen intensiver bei meinem Hopfenheiter IPA.

Das Spiel der Fruchtaromen ermöglicht eine neue Dimension des Biergeschmacks. Das Hopfenheiter IPA vereint viele zitronige Geschmacksnuancen bis hin zu Grapefruits, Mangos und Litschis. Wen das überrascht, der soll´s probieren! So wie sauer lustig, macht mich diese Hopfenkombination heiter! 

Prost!


Obergäriges Vollbier, 
unfiltriert mit Hefedepotenthält Gerstenmalz


Zutaten:
Wasser, Gerstenmalz,  Hopfen (Magnum, Centennial, Cascade, Hallertau Blanc, Chinook), obergärige Hefe


Impressum: Tschöams Biere, Mag. Stefan Germany, Kürnbergergasse 10, 2340 Mödling, Tel.: +43 6502944101, E-Mail: office@tschoeams-biere.at